Ich bin froh, dass du da bist!

una u ich im HerbstZu schön ist dieses Herbstwetter um drin zu bleiben. Früher wäre ich einfach nur vor der Glotze hängen geblieben, heute gehe ich freiwillig raus. Die Sonne schien heute, war aber trotzdem kalt. Und ich hatte jemanden an meiner Seite. Una, die Dalmatiner Dame. Mein Cousin holte sie damals zu sich, genau am Anfang meiner Krankheit. Und seitdem ist sie immer an meiner Seite. Erst gingen wir spazieren, Runtastic angeworfen – ich muss ja immer festhalten, wieviel ich mich bewege – durch Wald und Wiesen, von der Sonne geküsst. Zurück nach 1 1/2 Stunden schmiss ich mich auf die Couch, zugedeckt mit einer getigerten Wolldecke. Una machte einen Satz und schon lag sie neben mir. Ihr Köpfchen auf meiner linken Seite und schlief ein. Ich liebe diese Momente. Sie sind so einzigartig und wundervoll, viel zu wenig werden sie geschätzt. Sie schaut mich dann immer an, als würde sie mir sagen wollen „ich hab dich lieb, ich bin froh, dass du da bist“ Und genau das bin ich auch, ich bin froh, dass sie da ist. Denn ohne sie hätte ich nicht so viele schöne Stunden in der Natur verbracht.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s