Leben mit Krebs

27. August 2014

Täglich versuche ich dem Alltag zu entfliehen doch es gelingt nicht immer. Ganz besonders jetzt wo ich mal wieder eine Grippe habe was nicht gerade zum Vorteil für mich ist. Durch die Chemo ist das Immunsystem schon geschwächt und die Grippe klingt dadurch nicht richtig ab. Die letzte brauchte ca 3 Wochen bis ich wieder fit war.
Heute mit einer Freundin zu bummeln war einfach klasse, ein richtiger Mädelstag. Hatte ich schon lange nicht mehr. Aber nach ca 6,5 Stunden ging gar nichts mehr. Als ich nach Hause kam musste ich mich erstmal ins Bett legen. Ohne jegliche Unterhaltung. Mein Kopf war zugedröhnt mit Musik, Klamotten jeglicher Art, Geschreie und Gerede von Menschen auf den Straßen und Läden, voll von Klimaanlagen und lichtdurchfluteten Umkleidekabinen. Ich wollte nichts mehr hören uns sehen und zog die Decke bis über meinen Kopf.
In diesen Momenten wird mir dann bewusst, dass ich mein Leben nach dem Krebs leben muss. Ein Leben lang. Für immer zu Nachsorgeuntersuchungen gehen muss, für immer Angst haben muss doch wieder einen Rückfall zu haben oder dass doch irgendwo Metastasen sich gebildet haben.
Oder wer weiß schon, ob ich noch Kinder haben kann, da die Chemo alles kaputt gemacht hat und die Hormontherapie es auch nicht besser machen wird.
Der Krebs wird immer da sein, egal wie, egal wann, egal wo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s