Die 3. Chemo…

24.Mai 2014

…von 8 ist geschafft. Diesmal geht’s mir bedeutend besser. Das liegt wohl aber auch daran, dass diesmal mehr Kortison und andere Medikamente mit in die Chemo gespritzt wurden. Davor gab’s noch prophylaktisch ein Zäpfchen in den Allerwertesten und das Übelkeitspflaster an den linken Arm. Dann noch andere Tabletten für die nächsten Tage und los ging’s. Die Chemo an sich dauert 4Stunden und ist nicht schlimm. Ich warte eigentlich nur darauf, dass endlich alles durch die Infusionen flutscht, schaue mir dabei Filme an und danach geht’s nach Hause ausruhen. Gestern habe ich den ganzen Tag nur geschlafen. Die Übelkeit war zwar noch da, aber nicht mehr so schlimm wie sonst immer. Ich hatte lediglich einen sehr enormen Speichelfluss. Das wurde dann alles in den grünen Eimer gespuckt und gut war’s. Gott sei dank konnte ich immer mal wieder was trinken und knabberte Salzstangen nebenbei. Ich schlief nur auf dem Bauch letzte Nacht, denn sobald ich mich auf die Seite oder den Rücken legte, wurde mir übel. Dadurch geht’s mir heute auch schon besser. Klar bin ich schlapp und etwas müde, aber es ist 1000 Mal besser als die ersten beiden Male. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich jeden Tag bestimmt 2Stunden laufen gehe mit dem Hund, unser Beet bepflanzt habe und jeden Tag Fahrrad fahre. Das hält mich und lässt mich mehr aushalten. Nur noch ein paar Tage ausruhen und schon ist wieder alles beim Alten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s